Musikraum 214

logo
Studio 5

Der Musikraum 214 wurde, wie alle andern, zwischen 1991 und 1993 in die Werkstatthalle der ehemaligen Schreinerei Fritz Schenk & Co. eingebaut. Voneinander abgesetzte Mauern aus Lehmsteinen ergeben gute Schallisolationswerte und ein optimales Raumklima.
Die Decke aus massiven Holzbohlen wurde von oben mit einer etwa 40 cm dicken Sandschicht isoliert; die Doppeltüre trägt ebenfalls zur Schalldämmung bei. Diese Bauart wurde bei allen Übungsräumen im Gewerbetrakt angewandt.

Zunächst von Nicky Müller und Schüfi (damals Moby Dick) gemietet, übernahm Nicky nach Schüfis Wegzug den Raum und bot im Lauf der 90er Jahre etlichen musikalischen Partnerschaften Hand, so mit Andy Büchler, Beat Bommeli, Martin Bartholdi und vielen Weiteren. Als dauerhafter Mitmieter hatte sich mit der Zeit Percussionist Diego Hablützel erwiesen. Nachdem Nicky 2004 leider verstarb, übernahm Diego fortan als Hauptmieter den Raum.

Seither finden im Studio 5 weiterhin, wie auch schon in den Jahren zuvor, regelmässig samstagnachts anregende Jam-Sessions mit Gästen statt, eine liebgewonnene Tradition.

Ein neuer dauerhafter Mitmieter wurde ab 2007 in Stephan Brun gefunden, der als Bassist/Sänger in diversen Formationen aktiv ist.

Im Frühjahr 2016 starb leider auch Diego nach langer Krankheit. Ab Juli 2016 sind nun Stephan Brun und Marc Allensbach gleichberechtigte Hauptmieter des Raums.