Events@Kulturfabrik

Samstag 29.08
10:00 - 23:00
  • Halle
  • Beiz
  • KoKo
  • Foyer
  • EKG
  • Innenhof
  • Vorplatz
grosser Flohmarkt
Event-Img

Nach fast einem Jahrzehnt findet Ende August draussen vor der Kulti und in den Innenräumen wieder einer dieser kunterbunten Flohmärkte statt, die Potential bieten als legendär in Erinnerung zu bleiben.

Neu im 2020: mit Corona-Schutzmassnahmen - dadurch etwas weniger Plätze, jedoch weiterhin lustvoll.
*
Interessierte können bereits jetzt einen Platz reservieren.
Wir haben eine Warteliste.
Draussen hat es Platz für 3x3 Zelte.

flomi@gmx.ch

10.00 - 20.00 Uhr grosser Flohmarkt


Ab 20.00 - 23.00 Uhr wird es zum Abschluss noch ein kleines Konzert geben,Infos folgen...

Für Essen und Trinken ist während des ganzen Tages - wie immer in der Kulti - gesorgt

Creole Food &. Burger,  Super feine Crepes am 40J Kulti Stand. Caipi Bar in der Schreinerei, Sirup im Secondhandladen

Samstag 05.09 09:00 -
Donnerstag 18:00
  • EKG
Kunstprojekt im 40-jährigen Jubiläum

ART, ACT
&
ENGAGE. INDEPENDENTLY.

Ein Think Tank zu selbstverwalteten Orten im Kulturbereich, Unabhängigkeitsstrategien in der Kunst und den Möglichkeiten aktiv zu werden.
Zwischen 5.9. und 17.9.2020 wird aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Kulturfabrik Wetzikon ein diskursives Setting geschaffen, das als Think Tank zur Situation und den Möglichkeiten von selbstverwalteten Orten im Kulturbereich funktioniert.
Den Auftakt macht am 5./6.9. ein Symposium, an dem sich diverse Gäste zusammen mit den Besucherinnen* verschiedenen Aspekten des Themas nähern, sie verdichten und weiterdenken. Aus den Ergebnissen, Mitbringseln und Beiträgen entsteht eine Ausstellung im Ausstellungsraum EKG der Kulturfabrik Wetzikon (bis 17.9.2020).

Wo kommen wir in der Kunst ins Handeln? Wo wird unsere Arbeit aktiv? Sind wir dabei unabhängig? Woher kommt das Geld? Die Kulturfabrik Wetzikon ist seit 40 Jahren ein Leuchtturm unabhängigen Kulturschaffens im Zürcher Oberland und gleichzeitig eine schwer fassbare Wolke verschiedenster Positionen und Backgrounds. Damit ist sie ein Beispiel ganz vieler Orte und Initiativen in der Schweiz. Und nun, nach 40 Jahren, wo wollen wir weiter hin? Was sind unsere Ziele? Wie erreichen wir sie? In der Corona Krise wird der Kultur eine "systemrelevante" Funktion attestiert. Let's think, wie wir sie nutzen...

Gäste:

  • Anne-Sophie Mlamali (Künstlerin und Kuratorin, sic! Luzern, https://www.facebook.com/annesophie.mlamali.77)
  • Riccardo Lisi (Kurator La Rada, Locarno, http://larada.ch)
  • Marina Belobrovaja (Künstlerin und Dozentin, Zürich)
  • Angelo Romano (freier Kurator, Gründer Counter Space, Zürich, http://www.counterspace.ch/index.php/about/)
  • Thea Reifler und Philipp Bergmann (neues kuratorisches Team Shedhalle Zürich, https://shedhalle.ch/shedhalle/wp-content/uploads/2019/01/Medienmittteilung_Neues-Kuratorium-Shedhalle.pdf)
  • Christophe Rosset (Kulturbeauftragter Stadt Wetzikon, https://www.wetzikon.ch/kontakte/rosset-christophe)
  • Robert Steinberger (Künstler und Kurator, Zürich, https://www.robertsteinberger.com)
  • Olivier Kaeser (Leiter Fondation Nestlé pour l'Art, http://www.art.fondation.nestle.ch/portrait/organisation.jsp?lang=DE)
  • Selina Frölicher und Micha Bietenhader (Kunstschaffende, ehemals Kulturfabrik, https://www.froelicherbietenhader.ch)

 

Organisator:

Sebastian Utzni, Künstler mit Atelier in der Kulturfabrik und Leiter BA Kunst & Vermittlung an der Hochschule Luzern, Design & Kunst (http://www.sebastianutzni.com)

Sonntag 06.09 19:30 -
Montag 02:00
  • Halle
  • Beiz
  • Foyer
The Young Gods / Industrial-, Experimental Rock
Event-Img

Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums freut sich die Kulti Wetzikon ganz besonders

The Young Gods 
wieder einmal hier Willkommen zu heissen!

Die Klangpioniere und –zauberer The Young Gods ignorieren seit mehr als 30 Jahren die Grenzen der musikalischen Möglichkeiten erfolgreich. Vom industrial punk / surrealem Kabarett ihrer Anfängen zu den neueren techno-schamanischen Orgien der zwei letzten Jahrzehnten – die « jungen Götter » haben ihren einzigartigen Stil entwickelt, der sie zur Legende der europäischen Musikszene machte.

Nach acht Jahren ohne Studioalbum sind sie im Februar 2019 mit Data Mirage Tangram zurückgekommen – ein Album, das 2015 während einer öffentlichen Residenz am Cully Jazz Festival erst skizziert wurde. Unter Franz Treichlers Stimme entfalten sich riesige, atemberaubende Panoramas wie wunderschöne Traumlandschaften, die man kurz vor dem Einschlafen vor dem inneren Auge sieht. Ein schwereloser Traum, der irgendwie beruhigend ist, aber auch düster in der Dunkelheit versteckt liegt. Eine Rückkehr in bekanntes Land, dessen Topographie sich mit der Zeit und fortschreitendem Alter geändert hat.
Drei Menschen in der Matrix von Data Mirage Tangram. Die sieben Stücke lassen sich als ein wichtiges Werk der The Young Gods wahrnehmen, als eine Ergänzung zu den zahlreichen gemeinsamen Erfahrungen der Band, quasi als ihre gemeinsame DNA.

Franz Treichler (aka Franz Muse, vocals, sampler, computer, guitars) : 1985 – present
Cesare Pizzi (sampler, computer): 1985 – 1988 and 2012 – present
Bernard Trontin (drums, electronics): 1997 – present

https://youtu.be/S7K1zYsxGCg
VorschauVorschau58:53The Young Gods - DATA MIRAGE TANGRAM - Live @ La ...

Türöffnung 19.30 Uhr
Konzertbeginn 20.30 Uhr

Tickets:
Vorverkauf: Fr. 33.00 www.ticketino.ch
Abendkasse: Fr. 38.00 

Freitag 18.09 19:00 -
Samstag 01:00
Wochenendpass und Einzeltickets erhältlich
  • Halle
  • Beiz
  • KoKo
  • Foyer
Klaus Egger Trio/ Cheibe Balagan
Event-Img

Zum Auftakt des World Music Wochenendes im 40sten Jubiläumsjahr der Kulti spielen die Lockalmathadoren

Klaus Egger Trio
Ein Hoch auf das simple Leben. Warum spanisch lernen wenn das sprachliche Chrüsimüsi wie ein aus der Feder Pizarros entsprungenem Loblied an das Leben klingt. Musik für die Jungen von gestern und die Alten von heute. Ein kulinarisches Gericht nach Klaus Eggscher Art.

3:49Klaus Egger Trio~Far Away (Hardstudios Session)

Cheibe Balagan runden den Abend in der Halle ab. Daher Bühne frei für den Turbo Klezmer, der an den Beinen zerrt, im Bauch pumpt und den Schweiss treibt! Bekannt aus dem Kinohit "Wolkenbruch" sorgt die zürcher Band mit halsbrecherischer Virtuosität und einem unverschämten Gespür für partytauglichen Tunes für Hochstimmung. Cheibe Balagan spielte in ausverkauften Sälen wie z.B. beim Mehrspur, im Moods, in der Roten Fabrik u.a., sorgte auch dort für Bombenstimmung und erfreute die Massen schon an unzähligen Openairs und auch in Japan kennt und schätzt man Cheibe Balagan. 

https://youtu.be/x8FchNvA-Fs

Edouard Mätzener, Violine & Gesang  
Moritz Roelcke, Klarinette 
Marius Schneider, Gitarre & Gesang 
Hitomi Niikura - Cello & Gesang 
Adrian Hofer - Akkordeon & Gesang 
Adam Arend - Kontrabass 
Florian Kolb -  Perkussion 

Danach wird es es in der Koko mit der "anderen Art" Balkanmusik von Extrafish für alle Tanzwütigen noch weiter gehen.

Halle:
Türöffnung 19.00 Uhr
Konzertbeginn 20.30 Uhr

Tickets Wochenendpass (5 Bands Fr. und Sa.):
    Vorverkauf Fr. 55.00 www.ticketino.ch
    Abendkasse Fr. 65.00
Tickets pro Abend inkl. Koko (3 Bands):
     Vorverkauf Fr. 30.00 www.ticketino.ch 
     Abendkasse Fr. 35.00 

Freitag 18.09 22:30 -
Samstag 01:00
Wochenendpass und Einzeltickets erhältlich
  • KoKo
Extrafish
Event-Img

World Music Wochenende:

Im Rahmen des 40-Jahr Jubiläums und unter dem Motto des Wochendes treten in der Koko als Abschluss des 1. Abends vom World Music Festivals auch 

Extrafish in der Koko auf.
"Es geht nicht darum, die Balkan-Musik eins zu eins nachzuspielen"
Die Fische aus Zürich, Luzern, Winterthur und St. Gallen blubbern seit einiger Zeit etwas gechillter durch die Gewässer. So blitzen in ihrer Musik mit wildem Klezmer und Gipsy Einschlag auch bunter Reggae und Dub zwischen kunstvollen Texten mit gesellschaftskritischem Anstrich auf.

VorschauVorschau4:04Extrafish - Sand

Türöffnung 22.30 Uhr
Konzertbeginn 23. 00 Uhr

Tickets können sowohl als Festivalpass für Freitag und Samstag (5 Bands) im
       Vorverkauf (Fr. 55.00) www.ticketino.ch
       Abendkasse (Fr. 65.00) 
oder aber für einen Abend (3 Bands),
       Vorverkauf Fr. 30.00/ 35.00 www.ticketino.ch
       Abendkasse Fr. 35.00/ 40.00 gekauft werden.

Natürlich gibt es auch Tickets nur für das Konzert von Extrafish in der Koko,
        Vorverkauf Fr. 15.00 www.ticketino.ch 
        Abendkasse Fr. 20.00
              

Samstag 19.09 19:00 -
Sonntag 02:00
Wochenendpass und Einzeltickets erhältlich
  • Halle
  • Beiz
  • KoKo
  • Foyer
Traktorkestar/ Palko!Muski
Event-Img

Der 2. Abend des World Music Wochenendes im Rahnmen des 40-Jahr Jubiläums ist thematisch eher dem Balkansound gewidmet mit:

Als erstes werden heute die BesucherInnen von der 12-köpfigen Truppe
Traktorkestar
mit ihren vielfältigen Blasinstrumenten betört und auf die Tanzfläche geholt. Vor etwas mehr als zehn Jahren gründete Balthasar Streit die Brassband als Balkan-Combo. Er war inspiriert von der Blasmusik im Balkan, hatte die Musik am berühmten Brassmusikfestival im serbischen Guca entdeckt. Mit befreundeten Blasmusikern adaptierte er Stücke aus diesem Sprachraum, sehr schnell hatte die Combo den Ruf als Partyband, viele Auftritte folgten, bis heute sind es über fünfhundert Konzerte. Doch der Balkan hat sich in dieser Zeit immer mehr aus ihrer Musik verabschiedet. Im neuesten fünften Album gibt es nur noch ein Neuarrangement eines traditionellen bulgarischen Songs als Re­ferenz an die Balkan-Zeit. Die anderen zehn Stücke sind entweder Eigenkompositionen oder Covers, alle eher jazzig angehaucht. Hat das Traktorkestar genug vom Balkan? Balthasar Streit meint auf diese Frage «Wir haben einfach sehr viele eigene Ideen», sagt er. Und fügt auf Nachfrage dann doch an: «Mit der Zeit kam von immer mehr Bandmitgliedern der Wunsch auf, eigene Songs zu komponieren». Aber, der Balkan-Groove werde nie ganz verschwinden, denn spätestens an den Konzerten fordere das Publikum dann doch das eine oder andere Stück. «Diese Erwartungen muss man auch bedienen», sagt Streit.
Ansonsten gibt es wie immer viel Spiellust, mal eher jazzig-fanfarig, mal total groovig.

Balthasar Streit - Trumpet
Charley Wagner - Trumpet
Sam Würgler - Trumpet
Simeon Schwaab - Alto Saxophone
Thierry Lüthi - Tenor Saxophone
Stefan Hodel - Trombone / Tenor Horn 
Marc Widmer - Trombone / Tenor Horn
Matthias Baumann - Trombone / Tenor Horn
Jürg Lerch - Helicon
Fabian Hänni - Percussion
Samuel Zingg - Snare
Philippe Ducommun - Bass Drum

Fast ohne Unterbruch folgen
Palko!Muski 
mit ihrem Gemisch aus Polka, Gipsypunk and Punk......
Es gibt genügend Rezepte, Konzepte oder Ideen, wie man die Welt in der wir leben, aushalten soll. Bei Palko!Muski heisst das Paradigma seit jeher Katharsis! Wer aber glaubt, dass es nur um Autotherapie in einer musikalischen Selbsthilfegruppe geht, der irrt und vergisst, dass Palko!Muski live, im Zwielicht zwischen Punk und Polka, emotionale Explosionen auszulösen vermag. Die Musik ist intuitiv, enthusiastisch naiv, existenzialistisch bissig und es fordert! Es fordert auf, den wilden Hund von der Leine zu lassen; ab in den Dschungel der Gefühle, in die individuelle Befreiung ... auf den musikalischen Spielplatz 

De Facto zählen die Kerle von Palko!Muski schon einige Jahre zu den Erwachsenen, doch im Innersten sind sie`s nie ganz geworden! Auch im 14. Jahr ihres Bestehens nicht. Wild, kantig, vielleicht eigenwillig, sind sie seit jeher persistent und sie haben sich auf ihre Tugend besonnen: So wird auch live auf grosse Songwriting Residenzen, viel Overdubs und lange therapeutische Sitzungen im Studio verzichtet. 

Palko!Muski – Pupazzo (OFFICIAL VIDEO)

Baptiste Beleffi - voc./ keys
Matthias Honegger - bass / sax.
Pascal Lopinat - drums
Betrand Vorpe - guit.
Christoph Craviolini - Accordion

Konzertabschluss dann in der Koko mit 
Klaus Egger Trio

Halle:
Türöffnung 19.00 Uhr
Konzertbeginn 20.30 Uhr

Tickets Wochenendpass (5 Bands Fr. und Sa.):
    Vorverkauf Fr. 55.00 www.ticketino.ch
    Abendkasse Fr. 65.00
Tickets für diesen Abend:
     Vorverkauf Fr. 30.00 www.ticketino.ch 
     Abendkasse Fr. 35.00 

Donnerstag 24.09 20:30 -
Freitag 01:00
  • KoKo
Jazz à Cochon mit DrüDieter
Event-Img

Jazz à Cochon in der Koko im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums mit

DrüDieter
In der Musik von DrüDieter findet sich Altes und Urchiges aus dem Fundus der Schweizer Volksmusik sowie Neues und Unerhörtes, das noch nicht zum Kanon der Volksmusik zählt. Mit Mundart-Texten schaffen Drüdieter einen Bezug zum aktuellen und Lokalen, während sie musikalisch gern über den Hag grasen und grooven. Rock, Ska, Folk und Singer-Songwriter-Tradition verbinden sich dabei ganz selbstverständlich mit Jodellied und Ländler. So entstand eine Sammlung aus eigenen Stücken, neugedichteten Cover-Versionen, traditionellen Liedern und Ländler-Tänzen aus der Schweiz: Der Sound von den Ufern des Muotasihlssippi.

Dieter Ringli: Gitarren, Halszither, Chlefeli, Chorgesang
Dide Marfurt: Sackpfeife, Halszither, Drehleier, Gitarren, Bass, Dobro, Trümpi
Dieter Sulzer: Gesang, Maultrommel, Querflöte
Andi Hug: Drums

Türöffnung 20.30 Uhr
Konzertbeginn 21.00 Uhr


Tickets:
Vorverkauf Fr. 10.00 www.ticketino.ch
Abendkasse Fr. 15.00

Samstag 03.10
18:00 - 21:00
  • KoKo
  • Foyer
  • Innenhof
Slamfabrik - Poetry Slam in der Kulti
Event-Img

Die Slamfabrik.. wir können es nicht lassen... 

Neuen Moderator & Neue Zeiten

Öffnung Bar & Buffet 18:00 Uhr

Start der Slamer 19:00

um ca 21:00 Uhr sollte die Siegerin oder der Sieger feststehen

das anschliessende Programm in der Koko ist noch offen

Samstag 24.10 21:00 -
Sonntag 02:00
  • KoKo
In Ya Face Freestyle Battle
Event-Img

more infos coming soon.

Donnerstag 29.10 20:30 -
Freitag 01:00
  • KoKo
Jazz à Cochon mit SOFA
Event-Img

Jazz à Cochon in der Koko im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums mit

SOFA! Die Jazz-Funk Band mit den süffigen Melodien eroberte in den 80er Jahren die Schweizer Clubs im Sturm! Dank Auftritten am Jazzfestival Montreux und am OpenAir St. Gallen mauserte sich SOFA sofort zur legendärsten Schweizer Instrumentalband.

2019 veröffentlichte SOFA nach 35 Jahren (!) mit «watch your step» ein neues Album!
SOFA sind keine Couch-Potatoes. Im Gegenteil: Die Bandmitglieder gehören zu den umtriebigsten Musikern der Schweizer Szene und haben unter anderem bei Philipp Fankhauser, Seven, Marc Sway, Lilly Martin, Vera Kaa und Yvonne Moore gespielt.
Seid also dabei wenn SOFA in alter Frische mit neuen Stücken durchstartet!

SOFA – die Musiker:
Florian Egli / Saxofon
Greg Galli / Keyboards
Eric Hunziker / Guitars
Markus Fritzsche / Bass
Tosho Yakkatokuo / Drums

Türöffnung 20.30 Uhr
Konzertbeginn 21.00 Uhr


Tickets:
Vorverkauf Fr. 10.00 www.ticketino.ch
Abendkasse Fr. 15.00

Donnerstag 19.11 20:30 -
Freitag 02:00
VVK 10.- / AK 15.-
  • KoKo
Jazz à Cochon mit DogOn

Jazz à Cochon in der Koko im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums mit

DogOn

Türöffnung 20.30 Uhr
Konzertbeginn 21.00 Uhr


Tickets:
Vorverkauf Fr. 10.00 www.ticketino.ch
Abendkasse Fr. 15.00

Samstag 21.11 20:30 -
Sonntag 04:00
  • Halle
KtGorique/Nativ/CanavaR

Kulti 40 Jahr
Was in der Kulti Wetzikon in den ganz frühen 90-er Jahren begann, hat hier bis heute Tradition, hier wird HipHop, Trap etc. gelebt. Wir wollen dies daher auch im Jubiläumsjahr gebührend, grenz-, gender- und kulturüberschreitend zelebrieren.

Kt Gorique
Ganz besonders freut es uns an diesem Abend eine Frau aus der HipHop Welt und erst noch aus „enet dem Röschtigraben“ ansagen zu können!

Wer diese unvergleichbare Rapperin aus dem Wallis noch nie erlebt hat, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Kt Gorique lässt mit ihren technisch herausragenden Fertigkeiten jeden HipHop-Macho vor Ehrfurcht erstarren. Schon 2012 machte sie sich einen Namen, als sie den internationalen Freestyle-Rap-Contest in New York als erste Rapperin überhaupt gewann.

Kurz gesagt: KT Gorique macht keinen HipHop, sie IST HipHop!

Die neuste Single is out now (17.06.2020):
 3:06  - Like a bird (Clip Officiel) ktgorique                                                          

Nativ
Rapper Nativ ist seit seinem Album «Baobab» von 2018 ein Star am Schweizer Hiphop-Himmel. Der 25-jährige Berner begeistert mit tiefgründigen Texten, wie auch mit abwechslungsreichen Beats. Er hat Rap begriffen – und macht es trotzdem anders, als viele andere.
Nativ, dessen Herz für die Elfenbeinküste, seinem Ursprungsland schlägt, will Geschichten aus der Sicht der Minderheitsgesellschaft erzählen und eine Stimme für die Stimmlosen sein. Die Erzählung des Rap-Charakters Nativ wirkt authentisch und lässt eine Vielzahl identitäts­politischer Bezüge zu. Hier spricht einer aus einer vermeintlichen Minderheit zur Mehrheit in diesem Land. «Ich bin ein Sprachrohr der Gesellschaft. Einer Gesellschaft, die Probleme und Träume hat.»

https://www.youtube.com/watch?v=0_g-F3Wf_fY   
https://soundcloud.com/kt-gorique   
https://www.youtube.com/user/ktgorique 

CanavaR
Der Lokalmatador CanavaR eröffnet mit DJ Subculture, Hoffnig und Zertiko das Abendprogramm. Das Konzert mit seinem Album "20XX" darf man sich nicht entgehen lassen, denn Auftritte vom "Lieblingstürgg" gibt's seltener denn je.

Afterparty in der Koko

Türöffnung 20.30 Uhr 
Konzertbeginn 21.00 Uhr
Vorverkauf: CHF 30.00 auf www.ticketino.ch 
Abendkasse: CHF 35.00

Samstag 28.11 00:00 -
Sonntag 00:00
  • Halle
  • Beiz
  • KoKo
  • Foyer
Reggae Ambassador
Samstag 12.12
18:00 - 23:00
Fr. 10.00 & Kollekte fürs Essen & Künstler
  • KoKo
  • Foyer
  • Vorplatz
Poetry X-Mas Slam 2020
Event-Img
Die Slamfabrik lädt zum Weihnachts-Slam ein
 
Ab 18 gehen in der Koko die Lichter an, im Foyer werden die Kerzen angezündet und ein feines Abendessen Buffet lädt zum Essen ein...
 
Ab 19 Uhr zeigen die Slamer/innen Ihr können, dazwischen und danach wird es Musik geben...
 
alle weiter Infos werden folgen...
 
bis dahin eine schöne Zeit
 
Slamfabrik Wetzikon

 

Kontakt

 

www.facebook.com/slamfabrikwetzikon/